BoosterPlug an der Yamaha MT-09 Tracer (Tracer 900)

Vorab sei gesagt: meine MT-09 Tracer Modell 2015 fährt super. Als Sporttourer steht bei ihr der Sport im Focus, dennoch ist sie langstreckentauglich. So machte sie dieses Jahr auf dem Hockenheimring eine genauso gute Figur wie bei meiner 4.000 KM Südfrankreich Tour.

 

Wenn ich mich drauf konzentriere nervt mich jedoch eine Sache: das Konstantfahrt-Ruckeln. Dabei spreche ich nicht von der direkten, von manchen als aggressiv bezeichneten, Gasannahme. Im Gegenteil, das mag ich an der Tracer sogar. Ruhig mit einer konstanten Geschwindigkeit zu fahren, z.B. mit 50 KM/h durch die Ortschaft rollen, ist einfach nicht 100%tig weich oder rund. Hier stören kleine, unregelmäßige "Ruckler".

 

In der Hoffnung dieses Ruckeln loszuwerden habe ich den BoosterPlug an der Tracer installiert. Die Installation ist denkbar leicht. BoosterPlug kommt mit fahrzeugspezifischen Steckern und wird damit einfach zwischen die ECU und dem Airbox Temperatursensor geklemmt. BoosterPlug sendet anschließend der ECU eine um 20°C reduzierte Temperaturinformation zur Beeinflussung der Gemischaufbereitung. Bei konstanter Fahrt regelt die Lambda Sonde das wieder auf Normalwerte ein. 

 

Ergebnis:

  • Spürbar sanftere Gasannahme
  • Deutlich weichere Motorbremswirkung beim schnellen Gas-Wegnehmen
  • Keine Veränderung des Konstantfahrtruckelns
  • Display zeigt die Außentemperatur 20°C kälter an als sie ist. (Einige Motorräder haben unterschiedliche Sensoren für die Airbox und die Display-Anzeige, die Tracer aber nicht.)

Für mich bringt BoosterPlug damit nicht das erhoffte Ergebnis und wird wieder ausgebaut. Eine häufig gehörte Kritik an der MT09 Reihe ist jedoch das sog. On/Off Gas. Wer sich hier angesprochen fühlt sollte sich BoosterPlug mal genauer anschauen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0