BMW R 1200 R - 850 KM Probefahrt durch die Vogesen

Auf Basis meiner Kriterienliste habe ich den Markt durchforstet und Motorräder zur Probefahrt herausgepickt. Heute: die BMW R 1200 R

 

Nach einer einstündigen Probefahrt mit der R1200R war ich schon mal recht angetan. Motor hat Druck aus dem Keller und ist zeitgleich sanft im Ansprechverhalten. Extrem positiv überrascht war ich davon wie handlich dieses bullig wirkende Motorrad mit 235 KG ist. Sitzposition ist  sportlich aber komfortabel, Turbolenzen am Helm gibt’s auch keine, Ausstattung und Qualität ist super. Langstreckenqualitäten lassen sich innerhalb einer Stunde allerdings nicht wirklich auf die Probe stellen. Drum habe ich dir R1200R auf eine dreitägige, 850KM Probefahrt durch die französischen Vogesen entführt.

 

Ergebnis: Klasse!

 

Die BMW hat mich komplett überzeugt. Für mich ist sie ausreichend komfortabel, um lange Strecken bestehen zu können, ideal zum gemütlichen Dahinfahren durchs Hinterland sowie für Passstraßen und Spitzkehren. Darüber hinaus ist sie aber auch agil und druckvoll genug, um richtig Spaß mit ihr zu haben.

 

Ganz unabhängig vom Motorrad war auch die Tour und die Gegend richtig gut.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0